Datenschutzerklärung
Rhotham Vermögensverwaltungsgesellschaft Deutschland mbH mit Sitz in Köln
- Stand 25. Mai 2018

Bei Ihrer Nutzung unserer Website schützen wir Ihre Privatsphäre. Das ist uns ein besonderes Anliegen: Ihre Daten werden vertraulich behandelt!

Wir beachten die Regelungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) / des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf. Ferner unterliegen wir der Aufsicht durch weitere Aufsichtsbehörden, wie der Deutschen Bundesbank, Hauptverwaltung in Nordrhein-Westfalen, Berliner Allee 14, 40210 Düsseldorf, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Marie-Curie-Straße 24-28, 60439 Frankfurt am Main und sonstigen Behörden / Aufsichtsträgern gem. Impressum. Unsere Tätigkeit als Finanzdienstleistungsinstitut in der Genehmigungslage nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG) unterliegt ohnedies institutsüblichen Verschwiegenheiten.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung – Kontaktperson
Verantwortliche Stelle ist die Rhotham Vermögensverwaltungsgesellschaft Deutschland mbH, Landgrafenstraße 6, 50931 Köln, Telefon: +49 221 406300-0, Fax: +49 221 406300-99, E-Mail: info@hotham.de
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist zu erreichen unter +49 221 406300-80, E-Mail: compliance@rhotham.de

2. Zweck der Verarbeitung - Rechtsgrundlagen –
Einwilligung – Widerruf – Rechte der betroffenen Person

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Ausführung von Finanzdienstleistungen ist für uns Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Die Rhotham Vermögensverwaltungsgesellschaft Deutschland mbH nutzt im dafür notwendigen Umfang Ihre Daten für Zwecke der Anlagevermittlung, der Anlageberatung, der Abschlussvermittlung, der Finanzportfolioverwaltung und weiterer Genehmigungslagen / Dienstleistungen und alle damit notwendig in Zusammenhang stehenden Tätigkeiten. Dazu gehört, dass wir die übermittelten Daten speichern, verifizieren, Ihre Kontaktanfrage auf den üblichen Kommunikationswegen beantworten und zur Verdeutlichung/Vertiefung Ihrer Anfrage/Ihres Anliegens/Ihres Wunsches auf Zusammenarbeit Sie auch anrufen/persönlich mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Abs. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung notwendig ist, der unser Unternehmen unterliegt (z.B. des Kreditwesengesetzes, des Wertpapierhandelsgesetzes, des Kapitalanlagegesetzbuches des Vermögensanlagegesetzes, der Steuergesetze, des Geldwäschegesetzes u. ggf. zugehöriger Rechtsverordnungen etc.), dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Unter den ansonsten gegebenen Voraussetzungen institutsmäßiger Verschwiegenheit können somit öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung z. B. sein die Deutsche Bundesbank, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die Europäische Bankaufsichtsbehörde, die Europäische Zentralbank, Finanzbehörden, das Bundeszentralamt für Steuern etc..Ferner Kreditinstitute und andere Finanzdienstleistungsinstitute, Kapitalverwaltungsgesellschaften, vergleichbare Einrichtungen und Auftragsverarbeiter, wie Fondsverwalter, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Treuhänder etc..

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Rhotham Vermögensverwaltungsgesellschaft Deutschland mbH oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Ein berechtigtes Interesse machen wir insoweit für eine Newsletter-Werbung (s. auch Erwägungsgrund 47 Satz 7 zur DSGVO) geltend.

Hinweise zu unseren Kontaktformularen: Wenn Sie uns ein Kontaktformular mit den dort abgefragten Daten zusenden, ist notwendig, dass Sie zuvor explizit, wie im Kontaktformular vorgesehen, der Verwendung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im vorgenannten/dargelegten Umfang zustimmen (sog. „OPT-IN“, d.h., Ihre Einwilligung muss von Ihnen aktiv erklärt werden, sie darf nicht stillschweigend erfolgen (sog. OPT-OUT“). Bitte lesen Sie zuvor diese Datenschutzerklärung aufmerksam durch und vermerken Sie dies entsprechend auf dem Kontaktformular. Sollten Zustimmungserfordernisse in weiterführenden Zusammenhängen notwendig werde, z.B. auf Grund neuer gesetzlicher Erfordernisse/geänderter Verarbeitungsabläufe, sind diese für eine ausdrückliche Zustimmung gesondert auf dem Kontaktformular oder auf einem gesonderten Kontaktformular vermerkt und jeweils Inhalt einer eigenständigen Einverständniserklärung, die nicht mit inhaltlich anderen Einverständniserklärungen gekoppelt ist.

Ihre Einwilligung zur Nutzung personenbezogener Daten können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise widerrufen (Art. 21 DSGVO). Der Widerruf ist formlos möglich, etwa durch einen Anruf bei dem Datenschutzbeauftragten oder per E-Mail an compliance@rhotham.de.
Außerdem haben Sie nach Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft, nach Art. 16 DSGVO das Recht auf Berichtigung, nach Art. 17 DSGVO das Recht auf Löschung, nach Art. 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie aus Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

3. Pflicht zur Bereitstellung von Daten
Aus bestehender Geschäftsbeziehung für eine Finanzdienstleistung muss die betroffene Person diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und die Durchführung der Finanzdienstleistung und der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung eine gesetzliche Verpflichtung besteht. Erfolgt dies nicht oder nicht im gebotenen Umfang, können wir die Finanzdienstleistung nicht durchführen bzw. bei einer hierzu bereits bestehenden Vertragsbeziehung diese nicht zu Ende führen.
Insbesondere sind wir nach § 11 Absatz 4 Nr. 1 Geldwäschegesetz (GWG) i.V.m. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO verpflichtet, Sie/betroffene Personen vor Begründung einer Geschäftsbeziehung beispielsweise durch gültige Ausweispapiere, Postidentverfahren o.ä. eindeutig zu identifizieren und dabei den Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit und die Wohnanschrift zu erheben und festzuhalten. Hierfür haben Sie /betroffene Personen nach § 4 Abs. 6 GWG die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Anderenfalls dürfen wir eine Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen oder fortsetzen.

4. Löschung von Daten
Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder die betroffene Person ihre Einwilligung auf die Verarbeitung von Daten widerruft und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt. Eine Speicherung kann mithin darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber, in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen, sonstigen Vorschriften, zivilrechtlichen Verjährungsfristen etc., denen wir als Verantwortliche unterliegen, vorgesehen ist. Ferner erfolgt eine Löschung oder Sperrung der Daten dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

5. Einsatz von Cookies – Tracking - Profiling
Die Rhotham Vermögensverwaltungsgesellschaft Deutschland mbh setzt durch eigene aktive Tätigkeit keine über die betriebsnotwendige Session-ID hinausgehenden Cookies ein und nutzt solche auch nicht. Ein Profiling mit Auswertungsinstrumenten i.S.v. Art. 4 Abs. 4 DSGVO erfolgt nicht!

Es erfolgen somit keinerlei Auswertungen z.B. durch Google Analytics, Matomo oder ähnliche Mechanismen (Tracking). Mithin, das Userverhalten der Besucher unserer Website machen wir für uns nicht erkennbar.

Uns interessiert lediglich die unmittelbare Kommunikation zu wesentlichen Inhalten unserer Dienstleistung, die in einem hinsichtlich personenbezogener Daten sehr sensiblen Bereich stattfindet, wozu wir alle denkbaren Vorsichtsmaßnahmen der Datensicherheit ergreifen. Am besten ist immer noch das persönliche Gespräch.

Wir übernehmen keine Haftung, auch nicht im Sinne des DSGVO, für Tätigkeiten Dritter, die durch das Aufsuchen unserer Website, z.B. seitens des verwendeten Browsers (z.B. Google) erfolgen oder von Messenger Diensten wie z. B. Facebook, Twitter. WhatsApp u. Co. durch auf unserer Website vorgenommene Verlinkungen zu Webinhalten Dritter, Bereithalten von You-Tube Videos auf unserer Website und/oder vergleichbare Zusammenhänge hergestellt werden. Durch von Diensteanbietern gesetzte Cookies, die von dort installiert und ggf. über das Aufsuchen unserer Website vorhanden sind, sind nicht solche, die wir nutzen. Hieraus entwickeln wir unsererseits keinerlei Aktivitäten zur Nachverfolgung Ihres Userverhaltens. Das beinhaltet, dass im gegebenen Zusammenhang von Diensteanbietern bereitgestellte/installierte Cookies, welcher Art auch immer, unsererseits nicht genutzt werden und wir hierzu keinerlei Verantwortung übernehmen.

Wir empfehlen, alle Cookies und Dienste, die Ihr Browser vorsieht, zu deaktivieren. Bitte bedenken Sie, dass ein Deaktivieren für jeden von Ihnen verwendeten Browser vorgenommen werden muss. Die Opt-Out-Möglichkeit bleibt Ihnen mit unserem Newsletter/unseren Email-Hinweisen (oder per gesonderter Mitteilung, s.u. 1., 2. und 6. dieser Datenschutzerklärung) stets erhalten.

6. Newsletter
Unsere Newsletter dienen in erster Linie aktueller Information zur Verfassung der Finanzmärkte und ggf. der Darstellung geeigneter Anlageprodukte sowie ggf. der Mitteilung von Sonderkonditionen beim Erwerb von Anlageprodukten/Finanzinstrumenten.

In zweiter Linie dienen Sie als Anhaltspunkt für eine aufzunehmende Kommunikation, die durch den Empfänger unseres Newsletters bei entsprechendem Interesse an den Inhalten erfolgen kann. Insoweit dient der Newsletter zur Werbung für eine Kontaktaufnahme ebenso wie laufender Kundenpflege.

Die Darlegungen dieser Datenschutzerklärung, der obige Hinweis auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO mit Bezeichnung des zu speichernden und zu verarbeitenden Datenumfangs, der Hinweis auf das berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 Nr. f DSGVO und das jederzeitige Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO etc. gelten im gegebenen Zusammenhang wie überhaupt diese Datenschutzerklärung generelle Aussagen für alle zu erhebenden/erhobenen/zu verarbeitenden Daten unabhängig vom jeweiligen Tätigkeitszusammenhang besitzt.

Zum berechtigten Interesse wird für die Versendung von Newslettern zusätzlich auf Art. 95 DSGVO verwiesen. Danach gilt § 7 Abs. 3 UWG mit der Folge weiter, dass Newsletter-Werbung im Rahmen bestehender Kontakte weiterhin ohne Einwilligung möglich ist.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin: Sie können den Newsletter jederzeit auf den üblichen Kommunikationswegen abbestellen. Dazu z.B. einfach eine E-Mail an compliance@rhotham.de senden, den Datenschutzbeauftragten unter +49 221 406300-80 anrufen oder über einen Link am Ende des Newsletters eine Stornierung vornehmen.

7. Nutzung des vor Inkrafttreten der DSGVO vorhandenen Datenaltbestandes
Hierzu wird auf den Erwägungsgrund 171 zur DSGVO für die Nutzung des Altbestandes von Daten, wozu eine Einwilligung auf Grundlage des bis dato geltenden BDSG und des TMG wirksam eingeholt war, verwiesen. Einer erneuten Einwilligung bedarf es insoweit dann nicht. Ein Widerruf ist (s.o.) jederzeit möglich.

8. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Wir garantieren Datensicherheit im Rahmen hochwertiger technischer Systeme. Es werden keinerlei Daten an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist im Abwicklungsgang von Ihnen in Anspruch genommener Dienstleistungen, aus gesetzlichen Gründen, vertraglichen oder rechtlichen Gründen (letztinstanzliche Rechtsprechung) erforderlich/geboten (s. auch oben). In Zweifelsfragen werden wir stets zuvor Ihre persönliche Einwilligung einholen.

9. Weitergabe personenbezogener Daten an Drittländer
Eine Weitergabe von Daten an Drittländer erfolgt unmittelbar durch die Rhotham Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH nicht.

Bei Kapitalanlagen in fremden Rechtsräumen, die in der Bundesrepublik Deutschland zulässigerweise erworben werden dürfen, erfolgt die Weitergabe von Daten durch den Erwerber (z.B. Steuerdaten für die Erhebung ausländischer Steuern) unmittelbar an den dafür vorgesehenen Dienstleister. Daten, die aufgrund bilateraler Verträge, z.B. des FATCA-Abkommens mit den USA bei US-Beteiligungen erhoben und weitergegeben werden, bzw. auf einer Beitrittserklärung/in einem Beteiligungsvertrag vermerkt und weitergegeben werden müssen, gelangen gelegentlich der Abwicklungsdienstleistung zu unserer Kenntnis und werden ausschließlich zur Ausführung der Finanzdienstleistung intern verarbeitet und an die zuständigen Stellen/Dienstleister in Deutschland weitergeleitet. Die Weitergabe erfolgt ggf. dann von dort aus.

Grundsätzlich gilt: Eine Datenübermittlung in sog. Drittstaaten (Länder außerhalb der EU bzw. des EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge, die von unseren B2B-Partnern etwa bei Wertpapierdienstleistungen besorgt werden, erforderlich od. gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerrechtliche Meldepflichten).

10. Verschlüsselungssysteme /
Art der verwendeten Datenträger / Möglichkeiten des Einsehens von Daten

Um Ihre übermittelten Daten bestmöglich zu schützen nutzen wir eine SSL-Verschlüsselung. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix “https://“ im Seitenlink in der Adresszeile Ihres Browsers. Unverschlüsselte Seiten sind durch „http://“ gekennzeichnet.

Sämtliche Daten, welche Sie an uns übermitteln – etwa bei Anfragen oder Logins – können dank SSL-Verschlüsselung nicht von Dritten gelesen werden.
Unsere Speichermedien laufen aus Sicherheitsgründen ausschließlich auf eigenen Servern mit hochwertigen Sicherungssystemen und Zugangsbeschränkungen. Sie sind durch eine Stahltüre gesichert und nicht cloudbasiert (eine Anmietung fremder Speicherplätze via Internet mit Datenlagerung an unerfindlichen Orten erfolgt nicht!).
Alle bei uns Beschäftigten können, mit gewählten Zugangsbeschränkungen dort, wo es geboten ist, Ihre Daten einsehen und sind gem. Art 24 DSGVO zur Verschwiegenheit verpflichtet. Mit Ausnahme der Geschäftsführung ist niemand befugt, personenbezogene Daten auf externen Datenträgern zu speichern, zu kopieren und/oder außerhalb der Institutsräume zu verbringen, Ausnahme: Streamerbänder für die tägliche externe Verbringung der Datensicherung durch den Datenschutzbeauftragten.

11. Änderungen der Datenschutzerklärung
Die Rhotham Vermögensverwaltung Deutschland mbH behält sich das Recht vor, jederzeit diese Erklärung zum Datenschutz unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben zu ändern.